Dieser Kurs dient zum Verstehen der Funktionen der technischen Brandschutzeinrichtungen, der möglichen Fehlerquellen und Störungsursachen und zeigt alle relevanten Schritte in der betriebsinternen Alarmorganisation auf.

Inhalte

Grundlagen und Arten, Aufbau, Wirkungsweise,
Alarmierung und Auslösung im Brandfall,
Aufgaben des Betreibers, Brand- und Rauchabschnitte,
Arten von Lüftern, Geräteanforderungen,
Zusammenwirken mit Brandmeldeanlagen und Sprinkleranlagen,
Aufrechterhaltung des Schutzwertes

Ausbildung

Erweiterte Ausbildung (Seminar) gemäß TRVB O 117 Erweiterte Ausbildungen (Seminare) sind von jenen Brandschutzbeauftragten nach der Grundausbildung zu besuchen, in deren Wirkungsbereich eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage vorhanden ist. Ausgenommen sind reine Stiegenhauslüftungen sowie natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlagen mit maximal 3 Lüftergruppen und einfacher Ansteuerung

Voraussetzungen

Ausgebildeter Brandschutzbeauftragter (Modul 1 und 2 gemäß TRVB O 117). Erweiterte Ausbildungsseminare können auch von allen interessierten Personen ohne Grundausbildung besucht werden.

 

Allgemeine Informationen

Es gelten die Kursbestimmungen auf dem Anmeldeformular.
Bei Kursbeginn ist ein Passfoto mitzubringen
(ausgenommen es liegt bereits ein Brandschutzpass mit Foto vor, dann diesen mitbringen).

Ausbildungsleiter

Wolfgang Huber
Ing. EUR ING., MMSc, MEng

Veranstaltungsort

Ingenieurbüro Huber GmbH,
Zehentweg 3, 6837 Weiler

 

Zum Seitenanfang