Seit Inkrafttreten des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (ASchG) und der Sicherheitsvertrauenspersonen-Verordnung (SVP-VO) ist die Funktion der Sicherheitsvertrauensperson (SVP) geregelt. In Betrieben und Arbeitsstätten mit regelmäßig mehr als 10 ArbeitnehmerInnen (AN) sind Sicherheitsvertrauenspersonen in Abhängigkeit von der Anzahl der MitarbeiterInnen zu bestellen.

Inhalte

Aufgaben und Funktion
Zusammenarbeit mit den Präventionskräften,
Kontrollinstanzen, Evaluierung von Arbeitsplätzen, Unterweisung, Schulung, Arbeitsmittel, Arbeitsstoffe, Brand- und Explosionsgefahr, Ergonomie, Bildschirmarbeit, Lärm, Vibrationen, persönliche Schutzausrüstung, Arbeitsmedizin

Anforderung

11 - 50 Arbeitnehmer = 1 SVP
51 - 100 Arbeitnehmer = 2 SVP
101 - 300 Arbeitnehmer = 3 SVP
301 - 500 Arbeitnehmer = 4 SVP
501 - 700 Arbeitnehmer = 5 SVP
701 - 900 Arbeitnehmer = 6 SVP
901 - 1400 Arbeitnehmer = 7 SVP
SVP 1401 - 2200 Arbeitnehmer = 8 SVP
SVP Grundlage: ArbeitnehmerInnenschutzgesetz Sicherheitsvertrauenspersonen-Verordnung

Voraussetzungen

keine

 

Allgemeine Informationen

Es gelten die Kursbestimmungen auf dem Anmeldeformular.

Ausbildungsleiter

Wolfgang Huber
Ing. EUR ING., MMSc,MEng

Veranstaltungsort

Ingenieurbüro Huber GmbH,
Zehentweg 3, 6837 Weiler

 

Termine SVP

Zum Seitenanfang