Maschinenrichtlinie

Inhalte

   
Die Maschinenrichtlinie stellt nach der jeweiligen nationalen Umsetzung im entsprechenden EU-Land (in österreich die Maschinensicherheitsverordnung - MSV) die rechtlichen Grundlagen für Maschinen und Anlagen dar. Dieser Umstand erfordert es, dass jeder am Entstehungsprozess einer Maschine oder Maschinenanlage beteiligter Mitarbeiter im Unternehmen die entsprechenden Grundlagen kennt und diese im Alltag auch eigenverantwortlich umsetzt. Schlussendlich bestätigt der Geschäftsführer mit seiner Unterschrift auf der Konformitäts- bzw. Einbauerklärung die Einhaltung der Richtlinie und muss sich dabei auf seine Mitarbeiter verlassen können. Der Maschinenbetreiber bzw. Einkäufer wird in vielen Fällen rechtlich zum Maschinenhersteller zB dann, wenn er einzelne Teilmaschinen zu einer Maschine im Sinne der Maschinenrichtlinie zusammenfügt. Aus diesem Grund ist es auch für den Maschinenbetreiber von großer Wichtigkeit, die genauen Abläufe rund um die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zu kennen, um nicht zuletzt die Verträge entsprechend "wasserdicht" gestalten zu können.

Ausbildung

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und deren konkrete Umsetzung im Unternehmen

Voraussetzungen

keine

Aubildungsleiter:

Ing. Schwarzmann Marcel

 

Allgemeine Informationen:

Es gelten die Kursbestimmungen auf dem Anmeldeformular.

Lehrgangsdauer:

13:00 - 17:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag:

EUR 155,00 exkl. 20% MWST
(inkl. Kursunterlagen, Getränke, Jause)

Veranstaltungsort:

Ingenieurbüro Huber GmbH,
Zehentweg 3, 6833 Weiler

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 21.05.2019 08:00
Termin-Ende 21.05.2019 12:00
Ort Ingenieurbüro Huber GmbH

Location Map

Zum Seitenanfang